Das SpiralVeyor Flexibility-Programm

AmbaFlex weiß genau um die Herausforderungen, denen die Endbenutzer ausgesetzt sind. Änderungen in den Anforderungen, welche die integrierten Systeme zu erfüllen haben, sind unvorhersehbar. In solchen Fällen müssen die Fördersysteme auf plötzliche Änderungen so flexibel wie ein Chamäleon reagieren können!

AmbaFlex hat im Laufe der Jahre erfolgreich ein gut ausbalanciertes Optionsprogramm entwickelt, um seine Produkte auf sich ändernde Anforderungen in der Lastkapazität, Geschwindigkeit, Förderhöhe oder der Zu- und Abführungskonfigurationen anzupassen. Das flexible Lebenszyklus-Programm umfasst folgende Optionen, die den einzelnen Anforderungen der Kunden zur Verfügung stehen:

• Erweiterte Lastkapazität
• Geschwindigkeits-Upgrades
• Modifizierte Zu- und Abführungskonfigurationen
• SpiralVeyor-Schnittstellenanpassungen (Re-flanging)
• Konstruktive SpiralVeyor-Anpassungen (Re-framing)
• Austausch gegen neuere SpiralVeyor-Modelle (Exchange)
• SpiralVeyor-Anpassungen vor Ort
• Anpassung der Förderhöhe

All diese Modifizierungen sind auf einen so gering wie möglichen Zeitaufwand vor Ort ausgelegt, um erforderliche Betriebsunterbrechungen so gering wie möglich zu halten. Als Beispiel seien unsere Schnittstellenoptionen genannt. Wir fertigen in unserem Werk das Schnittstellenmodul exakt nach Ihren Anforderungen an, um es Ihnen schon vormontiert zu liefern. Wir bauen dann das Segment in Ihren Spiralförderer ein, stimmen es ab, prüfen es, um es dann in Betrieb zu nehmen. Eine Arbeit, die problemlos über Nacht gemacht werden kann!

Fordern Sie den Unternehmen- und Lösungsleitfaden 2019 an

Solution guide