SpiralVeyor ML-Konfiguration

Bei der SpiralVeyor ML-Konfiguration handelt es sich um einen Spiralhöhenförderer mit mehreren Ebenen. Dieser bietet bei einem dreidimensionalen Layout mehr Flexibilität. Die Produkte können im SpiralVeyor auf mehreren Ebenen ein- oder ausgeschleust werden.

Der SpiralVeyor ML umfasst folgende drei Komponenten:
1) die SpiralVeyor SV-Plattform
2) eine oder mehrere Einschleusungen und/oder
3) eine oder mehrere Ausschleusungen 

Einschleusung
Die Einschleusung kann tangential oder radial erfolgen. Eine radiale Einschleusung wählt man bei einer nur unregelmäßigen Zuführung von gleichförmigen Artikeln, wie etwa Kartons oder Versandbehältern. Die tangentiale Einschleusung hingegen ist erste Wahl bei vollständigen Strömen bzw. Slugs und/oder von ungleichförmigen Artikeln, wie z. B. SKU-Behältern.

Ausschleusungen
Je nach Anforderung kann man zwischen zwei Ausschleusungstypen wählen. Bei der radialen Ausschleusung werden die Produkte radial aus dem Hauptstrom ausgeschleust. Bei der tangentialen Ausschleusung hingegen werden die Artikel in tangentialer Richtung aus dem Hauptstrom geleitet. 

Verknüpfung
Für eine so wirtschaftlich wie mögliche Verknüpfung der Förderanlagen zur ML-Konfiguration werden bevorzugt Verbindungsbrücken verwendet.

Fordern Sie den Unternehmen- und Lösungsleitfaden 2019 an

Solution guide